Gruß aus unserer Küche

Der Herbst ist da und hat viel tolles Gemüse im Gepäck. Wir haben uns den Hokkaido herausgesucht und ihn einfach mal mit unserem Pesto Petersilie Lauch kombiniert – die beiden haben sich direkt super verstanden!

Gnocchi mit Hokkaido Kürbis in Pesto Petersilie Lauch

photo_2016-09-23_17-54-03

 

ZUTATEN (für 4 Portionen)

Für Eilige: 2 x Fertig-Gnocchi aus dem Kühlregal & einfach den 1.Zubereitungs-Abschnitt überspringen

1kg Kartoffeln (mehlig kochend)
250g Mehl + Mehl zum Bestäuben
2 Eier
Salz & Muskatnuss
1 mittlerer Hokkaido Kürbis
70g Indigusto Pesto Petersilie Lauch
4EL Öl
40g Haselnüsse
100g Feta, zerbröckelt


ZUBEREITUNG

Gnocchi-Teig
Zunächst die Kartoffeln in Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Da die Dauer hier abhängig von der Größe der Kartoffeln ist, gibt es einen Trick: stechen Sie einfach mit einem Messer in die Kartoffel, rutscht sie von selbst wieder runter, dann ist sie gar.
In der Zwischenzeit den Hokkaido Kürbis waschen, samt Schale in kleine Würfel schneiden und diese bei starker Hitze mit 2EL Olivenöl in einer Pfanne anbraten bis sie fast gar sind – nicht ganz durchgaren, da sie später noch mitgebraten werden. Mit Salz und Pfeffer mild würzen und aus der Pfanne nehmen.
Wenn die Kartoffeln fertiggekocht sind, das Wasser abgießen und die Knollen schälen, solange sie noch heiß sind.
Durch eine Kartoffelpresse drücken oder sehr fein stampfen und etwas ausdampfen lassen.
Für den Gnocchi-Teig das Mehl und die Eier zur Kartoffelmasse geben, mit Salz und geriebener Muskatnuss würzen und alles gut miteinander verkneten. Das Ergebnis abschmecken um eventuell noch einmal nachzuwürzen.

photo_2016-09-23_17-53-03
Bestreuen Sie eine Arbeitsfläche mit Mehl und formen Sie darauf den Teig in ca. 1,5cm dicke Rollen. Die Rollen sollten immer gut mit Mehl bedeckt sein, damit Sie nicht kleben.
Setzen Sie schon einmal einen Topf mit Salzwasser auf höchster Stufe auf.
Schneiden Sie mit einem Messer die Teig-Würste in ca. 1cm dicke Taler und formen daraus kleine länglich zulaufende Ballen. Diese rollen Sie über eine Gabel, sodass das typische Gnocchi-Muster entsteht.
Die Gnocchi-Rohlinge je nach Topfgröße evtl. in Etappen in das inzwischen siedende Wasser geben und darin garen bis sie an die Wasser Oberfläche steigen. Wenn Sie alle Gnocchi auf einmal kochen, gießen Sie die fertigen Klößchen einfach in ein Sieb ab, ansonsten jeweils mit einer Schaumkelle abschöpfen.

 

Vollendung
Rösten Sie die Haselnusskerne auf dem Herd bei mittlerer Hitze vorsichtig an. Dabei darauf achten, dass die Nüsse nicht verbrennen und rundherum Farbe annehmen. Wenn die Haselnüsse fertig geröstet sind, hacken Sie sie auf einem Schneidbrett klein und stellen sie vorerst beiseite.
Geben Sie nun das Indigusto Pesto Petersilie Lauch zusammen mit dem restlichen Öl in die Pfanne und erhitzen es. Die Gnocchi und die Kürbiswürfel zugeben und alles solange in der Pfanne schwenken, bis die kleinen Knödel gleichmäßig vom Pesto überzogen sind. Alles ein letztes Mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf einem Teller anrichten, mit den gehackten Nüssen, sowie dem Feta bestreuen und ohne Umwege direkt verputzen!